Drucken

    bastei_ruffert_156.jpgbastei_ruffert1.jpg

 

 

Das Basteigebiet ist das älteste und bedeutendste Touristenzentrum im vorderen Teil der Sächsischen und Böhmischen Schweiz und gehört seit fast 200 Jahren zu den bekanntesten Naturdenkmälern Deutschlands. Die Bastei liegt auf der rechten Elbseite und ist der herausragende Aussichtspunkt entlang der Felskante an der Elbe.

 

Vom 193 m hohen Ausssichtspunkt auf der Bastei genießt man einen unverwechselbaren romantischen Landschaftsausblick oder man beobachtet die Fähigkeiten der Bergsteiger, die das Basteigebiet wegen ihrer unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade sehr schätzen.

 

Schon um 1800 erreichten viele Künstler über den bekannten Malerweg die Bastei, die bereits 1938 als erstes Naturschutzgebiet im Elbsandsteingebirge ausgewiesen wurde. Heute ist sie Bestandteil der Kernzone des Nationalparks Sächsische Schweiz, in der besonders strenge Schutzvorschriften gelten. Die 1850 bis 1851 erbaute steinerne Basteibrücke ist zum Wahrzeichen der Sächsischen Schweiz geworden und das Basteigebiet selbst hat heute die höchsten Besucherzahlen aller Aussichstpunkte im Elbsandsteingebirge.

 

 

 

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Norbert Ruffert